Schweizermeisterschaft im Linedance „Swiss Open 2013“

IMGL5610

 

Alle Awards sind verteilt. Die Schweizermeisterschaft im Linedance „Swiss Open 2013“ des World CDF gehört bereits der Vergangenheit an. Viele prominente oder weniger bekannte Gesichter aus der Tanzszene reisten am 6. bis 8. September 2013 in das verschlafene Städtchen Huttwil im unteren Emmental, Kanton Bern.

Während drei Tagen fand im Hotel „Kleiner Prinz“ ein reges Publikumsinteresse statt. Fangemeinschaften fieberten mit und feuerten ihre Lieblinge auf dem Tanzboden mit Motivationszurufe und gestikulierenden Handbewegungen an. Anschliessend zollten sie mit tosendem Beifall die enormen Leistungen der Tänzerinnen und Tänzer.

Auch wer keiner Fangemeinschaft angehörte bekam viel fürs Auge geboten. Verschiedene tänzerische und schauspielerische Darbietungen, Einzelauftritte der Mega Stars, die Verteilung der Awards und nicht zuletzt das freie Tanzen brachte ein abwechslungsreiches Programm auf die Tanzfläche.

Eventdirektorin Gaby Genner und ihr Helferteam hatten stets alles im Griff, sodass ein reibungsloses Ablaufen der diesjährigen Swiss Open gewährleistet war.

 

IMGL6073

 

Alle waren motiviert und höchst konzentriert

Schon früh am Morgen herrschte vor den jeweiligen Starts ein emsiges Treiben auf dem Parkett. Mit Ohrstöpsel im Ohr und völlig in sich gekehrt gingen die Tänzerinnen und Tänzer ihre verschiedenen Choreographien durch. Hie und da gab es noch ein Besprechen oder eine motivierende Anregungen von einem Vertrauten, bevor den im „Warm up“ alle die Gelegenheit nutzten sich „warm zu tanzen“. Nach dem die Schweizer Landeshymne gespielt wurde startet das „Swiss Open 2013“.

Die Nervosität stieg. Einigen Tänzer sah man das kribbelige Gefühl „gleich im Mittelpunkt stehen zu müssen“ an. Andere wiederum liessen sich nichts anmerken. Sie spielten mit dem Publikum. Durch ihr Ausstrahlung und ihren Blickkontakt hatten sie eine enorme Präsenz und zogen die Zuschauer in ihren Bann. Vielfach riss auch eine ausgefallene Kleiderwahl sämtliche Blicke auf den Tänzer. Sogar mit Perücken wurde getanzt. Ganz individuell gestalte jeder seinen eigenen Tanz. Varianten waren erlaubt, und doch tanzte jeder nach den gegebenen Schrittfolgen.

Ein besonderes Highlight ist immer wieder der Tanz mit den Rollstühlen. In der Kategorie „Wheelchair“ heimsten sich Christophe Bianchi, Betty Daul und Annie Michel grossen Applaus ein.

 

IMGL6081

 

Mega – und heimliche Stars

Der Samstagabend war vollgepackt mit etlichen Shows. Die Mega Stars Daniel Trepart, Fiona Murray, Roy Hadisubroto, Marlon Ronkes und das „Team Red“ boten den Zuschauer mehrere Showakts auf höchstem tänzerischen Niveau. Aber auch eine Gaby Genner und Claudia Beeler, Norina Meyer und Yvonne Frei bewiesen schauspielerisches und tänzerisches Talent und brachten das Publikum zum Schmunzeln.

Anschliessend mischten sich alle „Stars“ unter die tänzerische Gemeinschaft und verbrachte vergnügliche Stunden bis nach Mitternacht. Ohne Starallüren forderten Profitänzer, Tanzlehrer und Schiedsrichter Daniel Trepart, Roy Hadisubroto oder Marlon Ronkes verschiedene „normale“ Tänzerinnen zum Tanz auf oder sie liessen sich mit ihren weiblichen Fans für ein Erinnerungsfoto ablichten.

 

Bevor es am Sonntagnachmittag zur Competitors‘ Parade und zum Verteiler der Avards kam, übernahm Eventdirektorin Gaby Genner einmal mehr das Mikrofon und liess sämtliche Helfer und Helferinnen der „Swiss Open 2013“ vor der Bühne aufstellen. Mit lobenden Worten umschrieb sie ein herzliches Dankeschön für die geleistete Arbeit im Vordergrund und im Hintergrund. Ohne die helfenden Hände wäre ein solcher Event gar nicht durchführbar. Auch sie – zusammen mit Annelies Gross – heimsten sich ein tolles Lob vom SCWDA Präsident Marcel Rohrer für die Organisation ein.

Bericht und Bilder: Andrea Hebeisen

 

 

 

IMGL6982

IMGL5700

IMGL5132

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Events

  • Keine Veranstaltungen